Gute Gründe für den Einsatz der bomocha® Terminals

Doppelte "Buchführung" gewünscht?
bomocha®2go vs bomocha®Terminals

APPLIKATIONEN | Apps
Auf dem Markt gibt es tolle Lösungen zur Digitalisierung der Gästelisten

Wir freuen uns, gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen in ganz Deutschland tolle Lösungen entwickelt zu haben. Und wir sind sicher, dass sich der Einsatz von Apps in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens als durchaus positiv erweisen wird. Mit bomcha®2Go bieten wir Ihnen gerne eine Web-App zur sicheren Besuchererfassung an.
Jedoch bieten Apps auch große Hürden und können zu Mehrbelastungen führen:

ZUGÄNGLICHKEIT?
AUTARK?
RESSOUREN-SPAREND?      

APP

Zugänglichkeit

Die Erhebung mit einer App schließt Personen ohne passendes Endgerät und/oder fehlendem Verständnis für die neuen Technologien aus.
So bleibt Ihnen nur, diesem Personenkreis eine Alternative zu bieten - in Form von Listen.
Es erwartet Sie erhebliche Mehrarbeit durch Erklärungen und Desinfektion von Stiften.

Netzabdeckung

Für nicht native Applikationen müssen Sie gewährleisten, über eine, in allen verfügbaren deutschen Mobilfunknetzen gute Verbindung im Hause zu verfügen.

Andernfalls müssen für diesen Personenkreis auch wiederum alternative Angebote vorliegen.

Ressourcen

Der Einsatz von Applikationen führt zwangsweise zu vielen Rückfragen. Aus Erfahrung wissen wir, dass Menschen bereits beim Scannen eines QR-Codes nicht wissen, dass das die integrierte Kamera kann.
Darüber hinaus sind Sie im Hause in der Pflicht zu kontrollieren, das auch jede*r Besucher*In eingecheckt hat. Dies wird durch die Nutzung der privaten Smartphones erschwert. 

bomocha® Terminals

Zugänglichkeit

Die bomocha® Terminals stehen gut sichtbar im Eingangsbereich in Ihrem Hause.
Die Eingabe der geforderten Daten wird am Bildschirm gut sichtbar in einzelnen Schritten geführt. Wir denken, damit gut 99% Zugänglichkeit zu schaffen.
Ihre Besucher*Innen benötigen keinerlei Endgerät.

Netzabdeckung

bomocha® Terminals arbeiten autark mit einer Datenkarte, die sich Ihrem Standort beliebig anpasst.

Ihre Besucher*Innen hingegen benötigen keinerlei Mobil- und Datenfunk.

Ressourcen

bomocha® Terminals entlasten. Sie übernehmen die Arbeit, die sonst Ihr Empfang übernehmen muss.
Die Terminals können auch so konfiguriert werden, dass das Personal in unmittelbarer Nähe zwei unterschiedliche Töne hört: Einen Erfolgston und einen anderen, sollte der Check in abgelehnt werden.

Zusammen gefasst

Die Erhebung der Besucherdaten kann und wird oftmals mit ausliegenden Zetteln und Stiften erledigt. Das bringt einen Vorteil mit sich: Ihre Besucher*Innen benötigen nichts weiter beim Besuch.
bomocha® Terminals adaptieren genau dieses Vorgehen - nur digital. Wir haben den Prozess von Papier und Stift digitalisiert - Ihre Besucher*Innen benötigen einfach nichts.

"... als würden Sie erwarten, dass jeder seinen Zettel und Papier selbst mitbringt ... "

Vorauszusetzen, dass Besucher*Innen generell ein Smartphone mit sich führen, ist ein kleines Glücksspiel. Gerade in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, wie in Krankenhäusern und Pflegeheimen, ist die Anzahl derer, die kein Smartphone besitzen, mit sich führen oder im Umgang damit nicht geübt sind, hoch. Was zwangsläufig zur Bindung von Personalressourcen führt - durch alternative Angebote, wie Papier und Stift, die desinfiziert werden müssen oder durch Nachfragen und manuell durchzuführenden Check ins.

#überzeugt

Sind Sie schon überzeugt? Oder haben Sie noch Fragen? Melden Sie sich